Lyrik 25.11.2019 „die Steinlaus im November

„Das #lyrimo -Jodel Diplom habt ihr ja bereits alle hervorragend abgelegt.

Jetzt ist der zoologische Garten eröffnet. Laus gehts!

Petrophaga lorioti; wörtliche Übersetzung aus dem Altgriechischen bzw. Lateinischen:

ein Stein.

eine Laus.

ups…

aua!

AUS

die Laus.

blaue Trennlinie

.

14 Kommentare zu „Lyrik 25.11.2019 „die Steinlaus im November

  1. Tobt sich eine Steinlaus
    zwischen Ruinen aus
    Was einst waren schöne Hallen
    liegt jetzt da schon ganz verfallen
    Einst gingen Bürger ein und aus
    in manchem schönem alten Haus
    Haben Sie durch Krieg verloren
    auch das Haus, wo sie geboren
    Die Laus fragt sich verwundert
    was war das für ein Jahrhundert?

  2. Loriot
    Von Zeit zu Zeit seh‘ ich den Alten gern,
    und hüte mich, mit ihm zu brechen,
    Doch geb ich zu, bei alten weißen Herrn
    ist nicht nur vom Humor zu sprechen.

    In seiner Selbstzufriedenheit
    steht er fürs Patriarchat,
    staubig-zahme Biederkeit
    und säte also mit die Saat

    des Deutschlands, das verrecken muss,
    Steinlaus über Mops bis Ente,
    Gab abendlich Gute-Nacht-Kuss,
    den alten Nazis in der Rente.

    Lacht über euren Loriot,
    nur zu, denn Lachen ist gesund,
    doch denkt manchmal daran, wieso
    Lachen zu Asche wird im Mund.

  3. ‪Laus Stein Stein Laus Lo Ri Ot soso der Herr Grizimek hatte sie vielleicht im Pelz aber auf wessen Leber befand sich ihre Laufbahn‬
    ‪ #lyrimo‬

  4. Dieser Text hier, der war
    für alle Konifären fundiert.
    Sogar im Pschyrembel dokumentiert.

    In Stein gemeißelt für alle Zeiten.
    Nicht mal Herr Lindemann
    wollte drüber streiten.

    Doch nun, nun können Sie ihn wieder vergessen.
    Denn die Steinlaus,
    die hat ihn gefressen!

    #lyrimo 25

  5. ‪Eine Steinlaus wollt‘ flanieren,‬
    ‪durch bunte Gärten geh‘n‬
    ‪und Früchte ausprobieren,‬
    ‪die Steine nun verschmäh‘n.‬

    ‪Doch ach, es war November‬
    ‪und draußen alles grau -‬
    ‪genau wie die Laus Amber,‬
    ‪der Plan zu ungenau‬

    ‪Was könnt‘ sie denn nur ändern?‬
    ‪Sechs Gummistiefel, blau!‬

    ‪#lyrimo 25‬

  6. Mir lief ne Steinlaus übers Hirn
    Ich rieb mir eifrig fest die Stirn.
    Die Steinlaus rief: he du, hör auf!
    Mach gleich die Wanne voll, Du Olle,
    Weil is ja draußen kalt wie Bolle!
    Mags schaumig schön mit Kronen drauf
    Opernmusik und Kerzenlicht
    Und hey, vergiss die Ente nicht.

  7. die Laus

    sie laust
    sie haust
    sie schmaust
    dort unter einem Stein
    sie knabbert am Gemäuer
    ach ließ sies besser sein
    das Knabbern wurde teuer
    am steinlausschmausgemäuer

    denn dieses stürzte ein
    die Laus saß unterm Stein
    und fand das ungeheuer
    gemein

    Ach je du Ungeheuer
    dein Hunger kommt mich teuer
    jedoch so alte Mauern
    ich sollte dich bedauern
    die sind doch fad und kaum gesund
    es fehlen Vitamine
    und der vitale Kram
    so gerietst du in den Mangel
    und wurdest reichlich lahm

    ach lahme Laus du arme
    wie warst du zu bedauern
    zwischen all den alten Steinen
    ich sah dich kraftlos kauern
    zwischen morschen Mauern

    so kaufte ich
    speziell für dich
    dann besten Vogelsand
    in dem sich
    für nen geringen Aufpreis
    ein Vitamindepotbefand

    so haust du nun vergnüglich
    in meiner Mauerwand
    du bist mir lieb und teuer
    was ich alsbald befand

    Stand:11/2019 und Grüße von Lausimausi *

    auf dem Traumspruch Blog findet ihr auch noch das: „SteinlausKompendium „

  8. Also das kann kein Zufall sein, denn erst vor kurzem wies ich auf Twitter auf diese meine Wissenschaft hin: auf die Psychofabulozoologie. Und jetzt wird hier nach der Steinlaus gefragt. Mehr Infos und den Link zum Ursprung gibt es beim S(chreibvers)ucher.

    Die Ordnung »Fabulonimbus«

    Wolpertingus Domesticus dubii – Das Zweifeltier

    Ich begründete einst die Wissenschaft
    der Psychofabulozoologie.
    So einige fanden das zweifelhaft,
    nur ich, ich zweifelte nie.

    Ich ließ Grzimek vor meinem inneren Ohr
    ein besonderes Tierchen beschreiben
    und hatte tatsächlich lange Zeit vor,
    diese Wissenschaft ernst zu betreiben.

    Die Fabulonimbi erschuf jedoch nicht
    ich in meinen kruden Gedanken.
    Das Zweifeltier wollt‘ sowieso im Licht
    der Öffentlichkeit stehen und: schwanken.

    Also bot ich dem Tier, was ich bieten kann:
    Ich erzählte der Welt von ihm.
    Zum Dank sprang es mich hinterrücks an
    und ist seither bei mir geblieb’n.

    Und nun lebt seit vielen Jahren schon
    so ein putziges Tierchen bei mir.
    Manchmal vermiß ich seinen schnurrenden Ton.
    Doch meist ist’s schöner ohne das Tier.

  9. „und die ente bleibt draußen“
    ein steinlaus-11chen

    [n] ichts
    [i] st wahr
    [h] eute werde ich
    [i] mmer mit der wahrheit
    [l] ügen

  10. Die Steinlaus ist ein Ungeheuer,
    Ein richtig kleiner Nimmersatt,
    Und ist stets aus auf Abenteuer,
    Macht Plattenbauten einfach platt.

    Sie laust am liebsten in der Horde
    Zwischen Beton und Wandbekleidung,
    Doch heute fraß sie meine Torte
    Ganz ratzeputz in Lausbegleidung –
    Dass dies so kam, war ziemlich klar
    Weil die Torte steinhart war.

    Inzwischen frisst die ganze Herde
    Sich durch alle Bücherborde,
    Weil ihre Spezies niemand ehrte,
    In keinem Buch, mit keinem Worte.

    Selbst Grzimek hatte sie vergessen
    Im Platz für Tiere zu erwähnen,
    Das fand die Steinlaus sehr vermessen,
    Und weinte manche Steinlaustränen.

    Nun knabbern sie am Bettzeug rum,
    Und fressen an der Zimmerdecke;
    Das wird allmählich mir zu dumm,
    Die Steinlaus ist wie eine Zecke:

    Sie beißt sich fest in dem Gemäuer,
    Und ist ein wahrer Nimmersatt,
    Macht Plattenbauten einfach platt,
    Dies klitzekleine Ungeheuer.

    #lyrimo 25 (Die Steinlaus)

  11. Steinlaus und Schmidts Katze
    liefen um die Wette.
    Wer zuerst am Weiher ist,
    gewinnt eine Zigarette.
    Schmidts Katze war fast im Ziel,
    stolperte über eine Bodendelle.
    Die Steinlaus gewann, zog an der Kippe, hustete
    und verstarb an Ort und Stelle.

    #lyrimo 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.