„280 Zeichen = Twitter“ 30 Tage – 30 gedichte (14)

heute wartet eine knifflige Aufgabe auf uns.

Also Fenster auf, gut durchlüften gut durchatmen, denn die heutige Aufgabe in unserer Schreibwerkstatt erfordert Geschick und Geduld.

Also auf die Plätze, an die Schreibfeder … und los.

 

„280 Zeichen“  

Was fällt euch dazu ein?

TWITTER

ok ich sehe, wir verstehen uns. Also lautet der Impuls: „280 Zeichen = twitter“

 

Erklärung zum Impuls: 

1. schreibt ein Gedicht über Twitter

2. euer Gedicht sollte 280 Zeichen lang sein  (nicht mehr, nicht weniger) 

 

Ja, eine schöne aufgabe. Ich bin sicher, dass ihr die mit poetisch-phantasiereicher Geschicklichkeit lösen werdet.

blaue Trennlinie

280 (in Worten:  zweihundertachtzig) Zeichen:

 seine ganze Welt

diese seine Welt isst twitter

Zufluchtsort und neue Wirklichkeit zugleich

280Zeichen: das ist seine ganze Welt

Menschen schreiben diese Zeichen

und Zeichen werden Illusion!

280Zeichen: seine ganze Welt

diese Welt ist twitter

Copyright: Traumspruch

 

19 Kommentare zu „„280 Zeichen = Twitter“ 30 Tage – 30 gedichte (14)

  1. Twitter

    Twitter, ich kenn‘ dich nicht.
    Twitter, ich brauch‘ dich nicht.
    Ach, Twitter, ich mag dich nicht.
    Twitter, du betörst mich nicht.
    Twitter, du bekehrst mich nicht.
    Oh, Twitter, ich mag dich nicht.
    Twitter, wir seh‘n uns nicht.
    Twitter, wir lieb‘n uns nicht.
    No, Twitter, no, no, nicht!!

  2. Azurplattform Herbst
    Selbstverfolger im WorldWaldWeb
    #Fahrrad #Sonne #Buch in Echtzeit
    (keine DN)

    Vögel zwitschern Kurznachrichten
    Durch soziale Astwerke
    Favstar der Gimpel

    Nutzer liked stille Landschaft
    postet Tüpfelwolkenworte himmelwärts
    Retweet an den Herbst

  3. EWIGZEIT

    „Ich bin nicht in Dir
    Du bist in mir“,
    sagte der Hass.

    „Ich bin in Dir
    und Du in mir“,
    sagte die Zeit.

    „Ich bin nicht in Dir
    Du bist in mir“,
    sagte die Seele.

    „Ich bin in Dir
    und Du in mir“,
    sagte die Liebe.

    „Ich bin nicht in Dir
    aber Du in mir“
    sagte die Ewigkeit

  4. Aus 140
    Wurden 280
    Aus ein paar wenigen
    Geballte Meinungskraft

    Aus Neugier
    Aus Protest
    Aus Interesse
    Auf der Suche
    Auf der Flucht
    Auf dem eigenen Weg

    Eine Stimme haben
    Den Mund aufmachen
    Begeistern
    Belustigen
    Befeuern
    Mitreden
    Mitlachen
    Mitweinen

    Sich mitteilen
    Einfach so
    Ohne Scham
    Schonungslos
    Schön

  5. ich gehe durch die tür
    sehe bilder, menschen
    worte tanzen in gedankengestalt
    schön und schrecklich
    schillernd, schaurig, ein großes fest
    folgst du mir?
    kein warum, nur deshalb
    warmer farbenregen auf trockenzeit
    ich schaue, ich spüre, nicke bisweilen
    und manchen
    reich ich die hand.

  6. Ahnungslos
    warst du haltlos,
    versuchtest Fuß
    zu fassen ohne
    je zu verstehen,
    deinen ersten Tweet
    schriebst du noch
    wagemutig
    und voller Zuversicht,
    vielleicht waren es
    deine wahrhaftigsten
    Zeilen, vielleicht auch
    das Tor in die
    schöne neue Welt,
    mit ungewissem
    Ausgang.

  7. 280 Zeichen + 280 Zeichen
    = Thread + (Favings • Retweets) = Reichweite
    • Informationen
    • Hashtags
    + Schmunzeln
    – Zorn
    + Emojis
    + GIFs
    + Bilder
    + Bildbeschreibungen !B
    + Videos
    + √ Sympathie | Folgen
    ÷ Antipathie | Entfolgen
    • Bubble
    – Stummgeschaltet
    – Blockiert

    = Twitter

  8. Twitter

    Wirf einen kleinen Blick in kurze Texte.
    Nach dem Aufstehen
    In kleinen und großen Pausen
    Abends vor dem Schlafen.
    Ein Ort zum Verlieren der Zeit.
    Sekunden, Minuten und Stunden.
    Zum Gewinnen von Eindrücken
    Über die ganze Welt
    Und in die tiefen Abgründe des Menschen.

  9. Twitter

    Zeichen setzen.
    Zeichen zählen.
    140 waren’s einst.
    Sätze bauen,
    Wörter schieben,
    Wörter streichen.
    Verdichten:
    Dichten.
    Mehr Wörter,
    mehr Zeichen,
    mehr Sinn ist nicht drin.
    Lies zwischen Zeichen
    und Zeilen, so weichen
    Zeichen. Lebendige Wesen
    erlebst und liebst du
    im Netz.

  10. worte wie flügelschläge. dein atem weht über eine verspiegelte fläche. das nirvana geöffnet. ein weißes feld aus zahlen und namen. wind und silben. und blauen eiskristallen.
    du sprichst worte wie speere. keiner verfehlt die leere. keiner fliegt am nichts vorbei. es bricht anonym.

  11. Why Twittergezwitscher?
    Schuld waren
    die FrapalymoistInnen
    der Dichtergruppe
    Freunde
    und die Neugier
    Minivitrine
    aus Instantworten mit
    manchmal Bild –
    kurzlebiger Einblick
    in echte Unver/Fälschungen des RL
    für die virtual TL
    weil ich nicht immer die Zeit habe, die zu sein, die ich sein will

    Mir fiel auch noch ein zweiter Text ein, hier habe ich aber nicht auf die korrekte Zeichenzahl geachtet:

    Punkt Punkt Komma Strich

    Wort Zeichen ein Emojigesicht

    fertig ist das Twittergedicht.

    Schick noch ein Foto oder Reply mit

    riskierste eventuell Polemik

    Falls nun kritisch gruselig

    steig aus, mach nicht mehr mit!

    Jedoch mit gesundem Menschenverstand

    haste wieder Spass zur Hand

  12. TLTR*1

    Qualität vor Quantität
    Komplexitätsreduktion
    bedeutet Macht
    keine langen Erklärungen mehr
    kurz gesagt
    die Welt reagiert mit
    wird regiert von
    pointierten Kurznachrichten
    also:
    kurzfassen!

    *1: to long to read

  13. hundertvierzig Zeichen:
    als ich bei twitter begann
    Instant-Lyrik sollte es sein
    kurz knapp fein
    auf den Punkt gebracht
    kritisch kreativ
    genial phantastische Wortspielerei
    ich war so frei
    dann dieses Gelaber
    mit doppelter! ZeichenZahl
    Kurznachrichten…das war einmal ❤️

  14. Wenn du ein wunderbares #lyrimo Twittergedicht mit genau 280 Zeichen zusammengepuzzelt hast
    und es dann wie magisch verschwindet, du dann mit Mühe die Teile rekonstruierst und es
    doch nur eine unvollständige Kopie wird …
    So ein Tag ist heute. 😉

    Guten Morgen

  15. Twitter
    Märchenbuch
    mit sieben Siegeln
    Lügengeschichte
    Kurzgeschichte
    Freundschaftsbuch
    Austausch in Worten, Bildern, Musik und Gefühl
    inspirierend und berührend
    Mal auf den Punkt
    Mal mit Fragezeichen
    Oft zwischen den Zeilen
    Die Jacke an kalten Tagen
    Ein Licht in dunklen Nächten

  16. es ist wie im zug
    du steigst ein
    triffst menschen die
    wie du ein stück
    des weges
    gemeinsam fahren
    kommst ins gespräch
    oder hörst nur zu was
    ringsherum die
    anderen bewegt
    ein kurzes nicken nur
    lange dialoge
    dieser steigt aus
    neue steigen zu
    auch deine fahrt
    endet für den
    moment

  17. Hallo ihr Lieben.
    Ich setzte bei Gedicht Nr. 14 aus, weil ich keine Ahnung habe von Twitter.
    Ich war nie und bin nicht dabei. Habe also keine Idee davon.
    Viel Freude, Spaß und gute Ideen.
    Liebe Grüße – schönes Wochenende!
    MM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..