Miles Davis Musik ist Leben – leben ist

auf schwarzem Grund eine Toolbar. LinksFile Abspielknopf rechtsFile, in weiß. Der Abspielknopf ist mit einem quadratischen roten rahmen umfasst.

Musik ist Leben – Leben ist Musik

mit diesem Motto gehen wir beschwingt in die dritte Lyrimo-Mai-21 Sequenz.

blaue Trennlinie

Impuls Sonntag 16. Mai 2021:

 

„Medientransfer“

 

Miles Davis

So what

aus dem Album: Kind of blue

Aufnahme bei YouTube  

 

 

 

blaue Trennlinie

Der Musikexperte meint dazu:

Das Stück selbst: wie ein Markenzeichen des Künstlers, das Album: wie eine Legende, sein Werdegang: besonders – ein technischer Fehler bei der Aufnahme bringt eine Geschwindigkeitsabweichung mit sich, weshalb das Album bis in die Neunzigerjahre mit einem Viertelton Differenz verkauft wird. Auch das Cover ist wandlungsreich, erlebt Farbwechsel, und ein seitenverkehrtes Foto.

Doch: „So what“ – here we are.

OS

schwarze Linietext Ende

16 Kommentare zu „Miles Davis Musik ist Leben – leben ist

  1. Musik dringt hinaus,
    es wird hellauf gelacht,
    abwesend stößt sie
    Rauchkringel in die Nacht.

    Ihre Augen brennen,
    zum Bersten die Luft,
    schwer liegt in den Gassen
    der Magnolienduft.

    Die Stimmen verschwimmen,
    drängt fordernd der Bass,
    sie schließt ihre Augen,
    umklammert das leere Glas.

    Wehmütig reißt die Trompete
    sie jäh aus ihrem Traum,
    leise setzt eine Amsel ein,
    im Zwielicht, man hört sie kaum.

    Die Melodie schwillt über,
    das Herz der Straße erwacht,
    der erste Tanz gehört ihr
    im Rausche, die Sommernacht.

  2. Lass uns gehen
    Lass uns tanzen
    Es regnet?
    Na und?
    Lass uns tanzen
    Lass uns fliegen
    Es regnet?
    Na und?
    Lass uns fliegen
    Lass uns träumen
    Es regnet?
    Na und?
    Im Mairegen schlendern
    Im Mairegen tanzen
    Im Mairegen fliegen und träumen
    Mit dir

  3. ich gleite auf bassseiten in
    soundbahnen. töne leiten
    meine notenschlüssel. öffnen
    meine ohren. schwarz weiß
    kupfer gold. der beat vibriert
    im magen, darm. lässt meine
    lunge beben. tanzen. so what.

  4. komm mit komm mit wohin jetzt nun nun komm lalalala schau nur oh siehst du tataaata ja siehst du komm komm…bis das Herz klopft und die Seele schwingt

  5. Denn wie irrtümlich wäre das Leben
    Wenn nicht die Kunst in so zahlreichen Stunden
    Das ausspräche, was kein Wort zu beschreiben vermag
    Umhüllt sie doch all unser Streben.

    Denn das Leben ist Musik und Musik ist das Leben.

    Und so schwingt sie im allerschönsten Klang
    Als Duett in Resonanz mit dem Sein
    Denn Musik ist kein Solo, ist ein lyrisches Lied
    Ein Gefühlsgemälde, Gedankengesang.

    [Mit verarbeiteten Zitaten von Nietzsche, Hugo, von Chamisso und dem Liedtext aus Schuberts „An die Musik“]

  6. trompetenklänge zigarettenqualm
    ich spüre dich in meinem blut
    füße wippen finger schnippen
    köpfe nicken sanft im takt
    ich spüre dich in meinem blut
    wasser tropft von kalten gläsern
    whiskey benetzt unsere lippen
    deine hand streicht über gitarrenseiten
    ich spüre dich in meinem blut
    schweiß perlt im scheinwerferlicht
    die schatten sind tief
    der klang pulsiert
    die nacht gehört uns
    ich lausche dem fluß und
    spüre dich in meinem blut

  7. Aus dem Nichts
    erst kontrolliert hinein
    taktgeeinigt
    und dann
    angesaugt drauflos
    verzweigt
    und doch nie vogelwild
    Spiel um die Mitte
    Ecken ausgeleuchtet
    Könner mit Könnern
    frei
    und gleichsam
    dokumentenecht

  8. Bleib nicht an der Tür stehn.
    Komm, setz dich zu mir.
    Die Musik hat gerade erst begonnen.

    Unsere Küche ist klein
    und nicht aufgeräumt.
    Stört dich das?

    Bleib nicht am Tisch sitzen.
    Komm, lass uns tanzen.
    Hier und jetzt.
    Die Musik spielt die ganze Nacht.

  9. Musik ist Leben – Leben ist Musik

    was war zuerst da
    Leben
    oder Musik
    ist das Leben
    aus dem Rhythmus
    der Musik entstanden
    oder gab das Leben
    erst der Musik
    ihren Rhythmus

    beides ist durchzogen
    von einem Takt
    der mal schnell
    mal langsam
    mal gleichmäßig
    mal wild
    mal sanft
    mal mitreißend
    den Ton angibt

    komponiert
    das Leben die Musik
    oder spielt
    die Musik das Leben

  10. Gedanken
    wachen auf
    Melancholische Zufriedenheit
    Entspannte Zeichen
    den Tag sein lassen
    was er werden will
    Den Geschichten
    eine Chance geben
    Mit kleinen Schritten
    Mit leisen Tönen
    beginnen
    Lauschen
    in die Zeit

  11. sperrstunde

    im halbdunkel
    saß er noch
    drehte das glas
    in seiner hand
    sah im spiegel
    dem barkeeper zu
    erinnerte nur kurz
    den streit vorhin
    dass er gegangen
    war für immer…
    spülte fort mit
    dem nächsten schluck
    den bitteren geschmack
    der barkeeper sah
    ihn fragend an
    füllte noch ein glas
    (wieviele waren es?)
    und er nickte
    gegangen war er
    …für immer!
    versuchte zu erinnern
    den grund ihres streits
    und fühlte doch nur mulm
    im kopf um den die
    bar sich längst drehte
    gegangen…
    weshalb…
    … für immer?
    spürte den müden blick
    des barkeepers
    ja, lallte er, gleich
    sperrstunde, verstehe
    aber dieses lied noch
    zu ende hören
    nur dieses
    lied…

  12. Musik ist Leben
    Leben ist Spiel
    Spiel Musik

    Musik ist Tanz
    Leben ist Lachen
    Lass es krachen

    Schicksal beutelt
    Musik ist Trost
    Entferne den Rost

    Musik erhebt
    Lebe Musik
    Nichttanzen macht dick

    Leben ist Musik
    und Musik Leben
    So ist das eben

    Drum lausche und singe
    und tanze jetzt hier
    zu Deiner Musik

    Dein Lebenselixier

  13. Bartendering

    die perfekte Nacht
    Jazz und Blues
    reichen sich die Hand
    Musik ist das Band.

    die perfekte Nacht
    Freund‘ und Freud‘
    reichen sich die Hand
    Musik ist das Band.

    die perfekte Nacht
    Drink und Flirt
    lasziver Duft der Frau‘n
    Musik ist der Raum.

    die perfekte Nacht
    Blick und Kuss
    lasziver Duft der Frau‘n
    Musik ist der Raum.

    Musik ist das Band
    die perfekte Nacht
    Musik ist der Raum
    die perfekte Nacht
    – erwacht.

  14. beschwingt
    innig
    der Soundd
    beflügelt
    fordernd sanft
    erfüllt den Körper und die Seele
    Gleichklang
    mit Besonderheit
    fließender Übergang
    eins und alles
    Alles und eins
    und wird zur
    Musik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.