Notizzettel Nutze die Möglichkeiten

28. Mai 2021

Ja fein, was eure Regalreise-Poesie so an Einblicken gegeben hat. 
Ich fand ganz hinten, unter einigen Zeitungsseiten und
einem Schutzumschlag und unter einer dünnen Staubschicht
(jaja kennt ihr auch
  *schmunzel) einen Notizzettel. .

 

Darum lautet der Impuls

 

„Notizzettel“  

ein heller Notizzettel auf dunklen Untergrund. Darauf die Wörter: Gullideckel. USB Kabel. Resonanz.schwarze Linietext Ende

und  noch eine klitzekleine Ergänzung…verwendet die drei Wörter, die darauf zu lesen sind, in eurem Gedicht.

28. Mai 2021

Ja fein, was eure Regalreise-Poesie so an Einblicken gegeben hat. 
Ich fand ganz hinten, unter einigen Zeitungsseiten und
einem Schutzumschlag und unter einer dünnen Staubschicht
(jaja kennt ihr auch
  *schmunzel) einen Notizzettel. .

 

Darum lautet der Impuls

 

„Notizzettel“  

ein heller Notizzettel auf dunklen Untergrund. Darauf die Wörter: Gullideckel. USB Kabel. Resonanz.schwarze Linietext Ende

und  noch eine klitzekleine Ergänzung…verwendet die drei Wörter, die darauf zu lesen sind, in eurem Gedicht.

blaue Trennlinie

16 Kommentare zu „Notizzettel Nutze die Möglichkeiten

  1. Notizzettel (mit den Wörtern USB-Kabel, Gullydeckel, Resonanz)

    auf dem küchentisch lag ein notizzettel
    lediglich ein paar worte
    adieu leb wohl das wars
    er verwehte mit dem wind
    blieb sinnlos
    auf einem gullydeckel liegen
    bis er weiter flog und schließlich
    wie passend
    auf einer müllhalde landete
    dort schloss er freundschaft
    mit einem usb-kabel
    das sich ausgepowert hatte
    und dem lieblos zum abschied
    der stecker gezogen wurde
    ihre resonanzen schwangen
    im gleichen takt
    und ein leises echo
    raunte über die halde
    ….

  2. Notizzettellos

    den Notizzettel fürs Leben vergessen
    mein Einkaufswagen ist leer
    nur etwas Stille und Zeit fiel durch den Drahtgitterkorb
    die Kassiererin legte schweigend ein paar Worte dazu
    deren Bedeutung ich vergaß oder nie gekannt hatte
    im Pfandmarkenschlitz klemmte nota bene keine Erinnerung
    unverzettelt lebe ich nun
    still und zeitlos

  3. schlendern entlang des Weges
    da vibriert das USB-Kabel
    in meiner linken sich spontan selbsterwärmender Hosentasche
    neongrünes Licht entweicht aus bezeichnenden Vertiefungen
    aus schwerem Metall
    die Resonanz aus dem Gullideckel

    ich empfange die Botschaft des Tages …

    zig Terabyte Cloudspeicherkapazität
    Notizblatt nicht erforderlich

  4. Als mir das USB Kabel
    in den Gummideckel
    fiel
    war die Resonanz ein lautes
    Mäusefiepsen.
    „Wochenende!“
    schrieb ich auf meinen
    Notizzettel.

  5. good heaven!
    wo hab ich diesen Notizzettel hin?
    gerade dachte ich noch
    als das Auto draußen
    über den Gullideckel schepperte
    und das USB-Kabel
    nicht so rum sondern so rum
    in die Powerbank wollte
    dass ich damit in Resonanz ging
    über dieses Ding da zu recherchieren
    auf diesem Portal
    ich hatte schon was notiert
    wegen des Dings
    halt
    auf dem Notizzettel
    irgendwo im Blätterwald

  6. jedes Hirn ein Notizzettel der „magischen DomIna“ Leute resonanzgesteuert aufgeladen bei jedem Schritt und Tritt … jeder Gullideckel wie ein Tanzboden Tanz auf der Herdplatte des Vulkans …kein USB-Kabel „Musik“kontakt bluetoothgechipt

  7. Notizzettel!
    Vergangenheitsresonanz, Melancholie, eine Träne
    wähnend.

    Hebe ihn auf vom Gullideckel.
    Fa. Beckel, steht da. Und: USB-Kabel.
    Ach so, denke ich.
    Doch nicht der Nabel
    der Romantik hier.

  8. Disharmonische
    Schwingungen suchen
    eine passende Andockstelle
    ich gehe nicht in
    Resonanz.
    ***
    Kabelsalatverdächtig
    hat es
    sich total verwickelt
    unter dem Schreibtisch, das
    USB-Kabel.
    ***
    Handwerklich
    kunstvoll verarbeitet
    ist er Blickfang
    am Dorfplatz, der neue
    Gullideckel.
    ***
    Schönes Wochenende ihr Lieben!

  9. Da ich mal wieder den Hinweis übersehen haben, entstand zunächst das hier:
    um die Gedanken zu verwalten
    oder um sie recht lange zu behalten
    müssen sie recht oft herhalten
    und bekommen dabei oft auch Falten
    doch während man noch beim Gestalten
    gehören sie ganz schnell schon zu den alten
    weil sie schon längst nicht mehr galten
    dabei versuchen sie nicht eine Bindung zu halten
    und werden auch kein Klammern veranstalten
    sie wollen nur – das Erinnern einschalten
    und nur das Verschusseln – kann sie aufhalten

  10. Notizzettel 1
    als das USB-Kabel brüchig geworden war
    und ich die Verbindung zu meiner Festplatte verlor
    begann ich wieder Notizzettel zu schreiben
    doch je mehr Arbeit ist hatte
    desto größer wurden die Zettel
    von der Menge mal ganz abgesehen
    anfangs reichte noch eine kleine Klammer
    heute muss ich schon einen Gullideckel darauf legen
    damit kein Windstoß sie im Büro verteilt
    ab und an versuche ich noch meine Festplatte zu aktivieren
    versuche mental mit ihr in Resonanz zu gehen
    doch sie gibt einfach keine Daten mehr her
    und so werden die Notizzettel immer mehr

  11. Alte Notizzettel sind langweilig.
    Oder das ideale Origami-Grundpapier.
    Knüllen, glätten, falten.
    Und dann stehen da,
    auf Glückskranichs-Schwingen
    Worte fremder Sprachen.
    Oder – wer hörte bisher schon
    von GulliNanz, DeckelUSB und ResoKabel? 😉

  12. mythen schwingend in den
    aether. resonanz in wellen.
    wartend. laden sie bullshit
    via usb-kabel direkt in die
    gehirne. wenn sie voll sind,
    hebt sich der verstand ab.
    wie gullideckel nach starkem
    regenfall. ihre scheiße klebt
    am bordsteinrand des www.

  13. stoßseufzer

    manch einer spricht ohne substanz
    kein schimmer da von geistes glanz
    die wörter geben keinen sinn
    (fast scheints ein unsichtbarer link –
    per usb-kabel womöglich)
    zum lottoautomaten hin
    der ungeordnet zahlen spuckt
    so werden sätze unerträglich
    hervorgwürgt von ignoranz
    zu völlig sinnfreiem konstrukt
    und stoßen doch auf resonanz
    ich wünschte dass ein großer regen
    könnte die schwurbelei bewegen
    zu fließen untern gullydeckel
    und zu verschwinden gar und ganz
    das fände meine akzeptanz

  14. Auf meinem Notizzettel
    stand ‚USB-Kabel kaufen‘.
    Ich verlor ihn beim Laufen
    (er fiel mir in den Gullideckel).

    Beim Saturn der Mitarbeiter
    half mir trotzdem hilfreich weiter:

    „Wer kauft denn heut noch Käbelchen,
    es gibt jetzt Bluetooth-Labelchen,
    die machen die Verbindung klar.
    Ganz ohne Kabel – unsichtbar!“

  15. Vernotizzettelt

    vernotizzettelt du bist
    sprach’s und verschwand
    im grünen Gewand

    vergessbeutelt saß ich
    da, mit Ideenschnüren wie
    feinster USB-Kabelsalat

    resonanzbeschwingt nun war
    mein Kanal mit Leere voll
    Gullideckel – Blues

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.