dreiZeiler zur Weihnachtszeit

und zum Ausklang und ein Klang noch einige unveröffentlichte DreiZeiler.

Und leis, ganz leis, der Hektik entronnen

Und still, ganz still, die Lichter genommen

Und sieh, ja sieh, der Heiland gekommen.

copyright:

Birgit drei _ Worte Raconta

blaue Trennlinie

Gedanken zum Fest,

drei Gaben für die Sinne,

Stern der stillen Nacht.

copyright: @Traumwanderer

blaue Trennlinie

DREIZEILIGES

ein stern begab sich mit zwei sternstern

auf die reise zum zählstern

bis in einem kuhstall der dritte sternsternstern geboren wurde

© ababpöm by herrwortranken

blaue Trennlinie

Sternchen

Gehäkelte Baumschmücke Aus Omas Glaubensfaden

Ich mache auch gerne

Weihnachtszeichen

copyright: @linguavert

blaue Trennlinie

Wunderwelt weihnachtet

weihnachten, Welt wundert sich

weltwunderliche Weihnacht ***

copyright: @roteFrau

blaue Trennlinie

24 ADVENTSKALENDER

Das letzte Türchen ist geöffnet. Es ist der 24. Dezember 2019. Heute Abend feiern wir den Heiligen Abend.

Nach alter Tradition oder nach einer ganz neuen Ausrichtung.

Dieser Heilige Abend, der das Fest der Nächstenliebe eröffnet.

Einen Abend und die darauf folgenden zwei Tage begehen wir in feierlicher Besinnung.

blaue Trennlinie

Weihnachten ist heute
soll Besinnung bringen
wird uns dies gelingen?

kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling

kling Glöckchen kling
lasst die Glocken klingen
sollen Einsicht bringen
sie sollen uns berichten
von Wünschen und von Pflichten
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling
Lasst gewahr uns werden
wir sind nur Gast auf Erden
wir sollten das bewahren
was dienlich ist seit Jahren
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling

kling Glöckchen kling
die Weisen und die Alten 
die solltens gut verwalten
was uns nur ist geliehen
es wird sonst nicht verziehen
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling
ihr Jungen habt Ideen

lasst uns gemeinsam sehen
dass Gutes wird gelingen
dann wird es Freiheit bringen 
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling
drum lasst uns froh erschaffen
und nicht den Mammon raffen
denn Gier zerstört das Leben
es wird viel Bessres geben
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling
lasst es uns möglich machen
die wundervollen Sachen 
und lasst uns klar erkennen
und Gutes stets benennen
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling
miteinander leben
uns gegen Hass erheben
Lasst Glocken nun erklingen 
gemeinsam wirds gelingen
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling

kling Glöckchen kling
dankbar sein für diese Zeit
hoffnungsvoll und froh bereit
in die Zukunft schauen
achtsam sein und stets vertrauen 
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling
lasst uns an Andre denken
und lasst uns Zeit verschenken
so kann man Brücken bauen
und nacheinander schauen
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

kling Glöckchen klingelingelin
kling Glöckchen kling
Frieden ist so wichtig
Frieden der ist richtig
lasst nun die Töne schwingen
und uns von Freude singen
kling Glöckchen klingelingeling
kling Glöckchen kling

blaue Trennlinie

Button: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

23 ADVENTSKALENDER

Das 23. Türchen und ein Text von @Traumspruch :

blaue TrennlinieWelch helles Licht hinter den Fenstern.
Sehnsucht nach Frieden und Freud.
Türen werden geöffnet und Herzen
drinnen und Kälte bleibt draußen.
Und der Stern?
der Stern, der den Weg weist zum heilbringenden Kind
der den Menschen zeigt
dass alle Brüder sind
dass alle gleich sind vor diesem Gott
Gott
meiner deiner unser einer
ja nun, der Stern?
er zeigt den Weg
sie haben sich gern
ein Miteinander ein gemeinsames Sein
fein
und so  nett
Miteinander ja ja
der dort und der und die dort da
sind gleiche unter gleichen
ja!
Brüder und Schwestern Verwandte und Freunde
Oh du vorfreudige Weihnachtszeit, weisst du warum die Menschen
Weihnachten feiern achja, das steht in den Büchern geschrieben.

blaue Trennlinie  

Button: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

22 ADVENTSKALENDER

Der 22. Dezember die Winter-Sonnenwende und das 22. Türchen im Adventskalender. Heute schenkt uns @Yumami ein besonderes Gedicht.

blaue Trennlinie

wintersonnenwende
wenn die tage wieder lichter werden
wenn leise der schnee die welt zudeckt
wenn die stille das schweigen bricht
dann umarmt ein hoffnungsschimmer
die einsamkeit
© 2019

blaue TrennlinieButton: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

21 ADVENTSKALENDER

Türchen 21 ist geöffnet: noch einmal wundervolle Reime von @3_Worte

Birgit

blaue Trennlinie

Hoffnung

Die Burg, in die ich fliehen will

Du hältst mich fest in deinem Arm

Liebkost Dein Sein mich heilend still

Ich leuchte hell, ich lächle warm.

Du hältst mich fest in deinem Arm

Ich tanze mit dir durch die Nacht

Ich leuchte hell, ich lächle warm

Weihnachtswunderglitzerpracht.

Ich tanze mit dir durch die Nacht

Es stirbt die Alltagshysterie

Weihnachtswunderglitzerpracht

Musik bespielt die Szenerie.

Es stirbt die Alltagshysterie

Liebkost Dein Sein mich heilend still

Musik bespielt die Szenerie –

Die Burg, in die ich fliehen will.blaue TrennlinieButton: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

20 ADVENTSKALENDER

hinter dem 20. Türchen erwartet uns noch ein weiteres Gedicht von der lieben Frau Rebis

blaue Trennlinie

ADVENTSKONZERT
Aus kaltem Winterwind
in den vertrauten Raum finden,
mit Summen und Schwingen gefüllt,
glockenhelle Kinderstimmen.
Zu Füßen lege ich
Last und Tränen
dem tröstenden Gesang.
Lasse sich auflösen
Schmerz und Leere
im gewaltigen Orchestertönen.
Staune mich heraus aus
Zweifeln und Hadern
in die Antwort des gemeinsamen Lieds.
Sie alle hier, wir alle,
Fäden und Netze,
verknüpft, verwoben.
Hoffnung mitnehmen.

blaue TrennlinieButton: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

19 ADVENTSKALENDER

wir haben das 19. Türchen geöffnet. es empfängt uns: @Stachelvieh.

-HIER findet ihr ihre gesamten Texte. Darunter auch die lesenswerten Beiträge für den #lyrimo 30 Tage 30 Gedichte November.

blaue Trennlinie

nachgedacht
hinter
all den schleifen
unter all den
papiernen hüllen
verpackte gedanken
liebevolle die
das papier samthändig
streichen in
erwartung der freude
wenn sie enthüllt
zuweilen ein muss
ein schlechtes gewissen
fest verknotet
dass es nicht entkommt
oft auch ein vergessen
von fremden händen
eilig gekleidet
in ein kostüm
der besinnlichkeit
aller schmuck ist
tand ist chimäre
die liebe ist schmuck
sich selbst

blaue TrennlinieButton: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

18 ADVENTSKALENDER

im Türchen 18 steht unser WegGefährte Herr Wortranken alias ChapTer Kronfeld ,der

Zu seinen Blog geht es HIER.blaue Trennlinie

CODA

Ich habe gesehen mit klingendem Ohr.
Konnte nicht glauben, denn mein Hirn, es fror –
In Ferne, ein Schatten, so bläulich und golden,
Wie frische Blüten und vertrocknete Dolden.
Ein Tier, eine Ratte – vermutete ich vorschnell,
Doch es war eine Brexit-Glocke, eine xmas-Bell.
Die güldenen Farben, waren ohne Bestand.
Gar schaurig war das Läuten, es war nur Tand.
Betrogen die Leute, so, wie’s üblich zur Zeit;
Obwohl“ in der Nähe, das Christkind nicht weit.
Ich denk mir weiteres und warte nur ab;
Kopfschütteln nützt nichts, denn keiner gibt acht.

© Text by: HerrWortranken

Siebdruck in popArt-Technik mit Hintergrund kariert mit 11 x 12Kacheln unterschiedlicher mono-Farben | Die Farben sind blass, ca. 50% Kontrast | davor das Motiv der

copyright: Herr Wortranken

blaue TrennlinieButton: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

17 ADVENTSKALENDER

Das 17. Türchen ist geöffnet… Willkommen @ Oliver Schnock

blaue Trennlinie

Dunkeltage
der Sonne kaum gewahr
und der Geschäftigkeit enthoben
gedankenfriedvoller als sonst
im besten Falle

Drei Tage
in gefühlter Ohnzeit
bereisend oft
ein Hier und Dort
schicklich jonglierend
zwischen Wünschen
Interessen auch
und sel’gem Kinderglück
labend sich an Kohl und Klößen
aufgetischt
und Bio-Braten
vollfett dekadent
im sowiesozuviel
oder
bewusst erspart
im achtenswerten Falle

Und Weihnachtsfrieden
wortbenannt
brauchen wohl nur jene
denen das
was Friedensethik ist
abhanden scheint
an sonstbetagten
Leuchtstreifen der Zeit
im reibungshaften Falle

Drei Tage
fast nur Jetzt
beieinander
miteinander
im zentrierten Falle

kalendarisch
zum puren Sein entschlossen

blaue TrennlinieButton: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte

16 ADVENTSKALENDER

ja, und schon sind wir beim 16. Türchen.

und mittendrin statt nur dabei begrüßt uns die roteFrau.

 

DawardochGlockenklang Bimmelimm Geschenke finden kaufen verpacken verschenken bedanken und was dann VorherStress ach ja und Weihnachtsgans und Völlerei diesnochdasnoch Umgetausche Kassenklingeln zweiter Akt bbimmbimmeling … alle Jahre wieder

copyright: roteFrau

vor schwarzem Hintergrund eine Traube aus weißen und silbrig glänzenden Glockenschellen

blaue TrennlinieButton: Link zu Traumspruchs Adventsgeschichte. Weißer Stern auf schwarzem Hintergrund mit roter Umrandung und hier geht es zur traumspruch Adventsgeschichte