nachlese und so weiter Nutze die Möglichkeiten

blaue Trennlinie

Auslese – Nachlese – Vorlese

der Mai ist nun vorbei.

Auch der Lyrimo Mai 2021 geht zur Neige. Lasst uns ein Glas erheben – auf UNS:

 

Auslese: ich danke Euch, euch allen für die feine gemeinsame Zeit des Dichtens, des Poetisierens, des Reimens, des Schreibens, wie wunderbar alle Momente, alle lyrischen Momente. Danke für eure Teilnahme. 

 

 

auserlesen alles und doch nicht ausgelesen, denn wir dürfen alle noch einmal in Ruhe nachlesen, was wir und was jeder und jede Einzelne in unserem  LyrimoMonat–Mai verfasst hat.

 

Bevor ich zur Nachlese komme, lasst uns noch kurz innehalten

LockdownLyrik, Zeit des Innehaltens und des Neugestaltens , Musik (er)Leben und auch das Erkennen und die Erkenntnis des Machbaren… 

Wie wird es weiter gehen?! 

Lasst uns gespannt und achtsam in den neuen Monat Juni gehen. 

Vorlese:

Ja, lasst uns vorausschauen und auch den jetzigen Moment erkennen und bewahren. 

Wir sind schon eine tolle Gemeinschaft und es sind uns immer neue Menschen willkommen, die mit uns zusammen die Leidenschaft zum Schreiben der Lyrik teilen oder diese ausprobieren wollen.

Alle, die unser #Lyrimo-Projekt teilen (und die Regeln einhalten,) sind willkommen.

Freuen wir uns auf weitere LyriMonate, LyriMomente, LyriMontage, 

auf Lyrimo-Wochen, Lyrimo-Specials und was uns  die MusenKüsse noch so zukommen lassen.

 

Seid gespannt…

alles Liebe und auf eine wundervolle weitere Zeit

text Ende

Telefon Gespräch Nutze die Möglichkeiten

Impuls 29. Mai 2021

Zurückgezogen in unsere Schreibzimmer,  in die PoesierKemenaten,in die FederkielGemächer , die Dichterstuben  – was haltet ihr denn mal von einem netten Gespräch  

mit wem auch immer, vielleicht einfach mal so oder so, wer freute sich nicht über einen Anruf von X, Y oder auch von Z.

 

Also der Impuls unter der Rufnummer XXX XXXX-XXX XXX lautet heute :

 

„telefongespräch“

 

Ein Elfchen, ein Akrostichon, ein Rondell oder ein Pantun, ein Limerick oder ein Haiku…ihr könnt euch FREI entfalten…

blaue Trennlinie

text Ende

Notizzettel Nutze die Möglichkeiten

28. Mai 2021

Ja fein, was eure Regalreise-Poesie so an Einblicken gegeben hat. 
Ich fand ganz hinten, unter einigen Zeitungsseiten und
einem Schutzumschlag und unter einer dünnen Staubschicht
(jaja kennt ihr auch
  *schmunzel) einen Notizzettel. .

 

Darum lautet der Impuls

 

„Notizzettel“  

ein heller Notizzettel auf dunklen Untergrund. Darauf die Wörter: Gullideckel. USB Kabel. Resonanz.schwarze Linietext Ende

und  noch eine klitzekleine Ergänzung…verwendet die drei Wörter, die darauf zu lesen sind, in eurem Gedicht.

28. Mai 2021

Ja fein, was eure Regalreise-Poesie so an Einblicken gegeben hat. 
Ich fand ganz hinten, unter einigen Zeitungsseiten und
einem Schutzumschlag und unter einer dünnen Staubschicht
(jaja kennt ihr auch
  *schmunzel) einen Notizzettel. .

 

Darum lautet der Impuls

 

„Notizzettel“  

ein heller Notizzettel auf dunklen Untergrund. Darauf die Wörter: Gullideckel. USB Kabel. Resonanz.schwarze Linietext Ende

und  noch eine klitzekleine Ergänzung…verwendet die drei Wörter, die darauf zu lesen sind, in eurem Gedicht.

blaue Trennlinie

zum Kaffee bei mir Nutze die Möglichkeiten

blaue Trennlinie

26. Mai 2021

*Schmunzel das war ja ein heiteres Rumgehoppse. Ihr habt beim auf die Sprünge helfen wieder wunderbare Gedichte erschaffen. Ich denke ihr habt euch jetzt ein Päuschen, ein innehalten, ein Genusserleben verdient.

deshalb fühlt euch alle eingeladen, mit dem neuen Impuls:

„Zum Kaffee bei mir…“

den Zeiten entsprechend,

und mit wem, wo, das sei euch wieder freigestellt, genau so frei wie die Gedichtform es heute ist. Viel Spaß beim ordnen der Kaffeebohnen und beim ordnen der Buchstaben.

 

text Ende

„schon immer mal“ Nutze die Möglichkeiten

Jetzt, wo unsere Steckenpferde alle auf der grünen Wiese weiden… lasst uns darüber poesieren, was wir noch für Wünsche haben, die wir uns erfüllen wollenkönnen/sollten/dürfen oder von denen wir wenigstens träumen .

 

 

Impuls 

Montag 24:

 

„was ich schon immer mal machen will“

 

blaue Trennlinie

jetzt oder nie die Zukunft gehört mir und die Vergangenheit und auch die Gegenwart  jedes jetzt  einfach leben nicht warten nicht anstreben sondern tun jetzt und nun  in jedem Moment 

ich will 
nach Wolkenschiffen schauen
 
Sandkornschlösser bauen
bunte Gärten pflanzen
tanzen tanzen tanzen unter grünen Linden
will Wunderfitze finden
in jeder Sofaritze eine neue Welt entdecken
und tausen Träume schon am Tage wecken
ich will mich mit Menschen unterhalten
 
mit jungen und mit alten 
will eine ganz bewusste Welt gestalten 
und erhalten! ich will das tun 
das was ich täglich mache
das ist ne ziemlich coole Sache
und was wollt ich „schon „immer 
was noch nicht verwirklicht ist?

 

ich weiss es nicht ob ihr dies wisst 
ich will zufrieden glücklich sein
 
das wäre fein
bin ich es noch nicht
 
DOCH!

 

hab ich noch irgendwas verpasst?  
ähm, nö, also, nee, echt nichtnicht dass ich wüßte
ich hab sogar nen“ Frosch“ ,
 
den ich
 
und
 

der mich küsste
verzaubert wir und unsere kleine Welt.

 

p.s.
eine Sache gäbe es noch: doch doch! *lächel

Copyright: Traumspruch

text Endeblaue Trennlinie

„mein Hobby ist das Steckenpferd“ Nutze die Möglichkeiten

kommen wir nun zum vierten Segment im Mai 2021.

 

Wir finden poetische Worte der Möglichkeiten .

 

Machen wir uns auf in eine Zeit, in der wir die Möglichkeiten erkennen, benennen…bedichten 

fördern    begreifen 

und  lasst uns die Möglichkeiten in unserem Leben leben.

 

In diesem Sinne

blaue Trennlinie

 

Impuls 23. Mai 2021:

Hobby ist das Steckenpferd!

 

Was ist euer Hobby ,  eure liebste Freizeitbeschäftigung?

 

Ich bin gespannt.

blaue Trennlinie

text Ende